Am 31.10.18 wurden wir um 13:07 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen gerufen. Auf der Segeberger Chaussee in Höhe der Kreuzung Spannbrock/Iskuhler Weg war es zu einem Unfall mit insgesammt drei PKW gekommen. Ein Fahrzeug hatte sich überschlagen und blieb auf dem Dach liegen.

Bei unserem Eintreffen waren zum Glück alle Personen aus Ihren Fahrzeugen befreit. Die beteiligten Personen wurden von Ersthelfern versorgt. WIr unterstützten bei der Versorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Parallel liefen die üblichen Maßnahmen wie das Absichern der Einsatzstelle und die Sicherstellung des Brandschutzes.

Nachdem alle Verletzten vom Rettungsdient abtransportiert waren, konnten wir nach kurzen Aufräumungsarbeiten die Einsatzstellle der Polizei übergeben und wieder einrücken. Die Bundesstraße blieb noch bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes gesperrt.

Eingesetzte Kräfte: FF Ahrensbök +++ FF Gießelrade +++ Polizei +++ Rettungdienst +++ FF Gnissau