Am frühen Abend wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung in einer Doppelhaushälfte alarmiert. Die Bewohnerin wurde bei Ihrer Heimkehr durch den ausgelösten Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam gemacht und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Bei unserem Eintreffen war die gesamte Wohnung verqualmt. Der Einsatzort war bereits von einem in der Nachbarschaft wohnenden Kameraden erkundet. So konnte der Angriffstrupp sofort unter Atemschutz vorgehen und das Feuer im Obergeschoss schnell gefunden und gelöscht werden. Eine Schildkröte haben wir aus ihrem Terrarium gerettet und ins freie gebracht.

Eine Bewohnerin wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben. Sie kam ins Krankenhaus.

Nach gründlicher Belüftung der Wohnung konnten wir die Einsatzstelle der Polizei übergeben und wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte: FF Ahrensbök +++ FF Gießelrade +++ Polizei +++ Rettungdienst