Am Mittwoch, den 13. Januar 2016 stand, trotz des zeitaufwändigen Einsatzes vom Wochenende und mehrerer Nachlöschterminen, die jährliche Atemschutz-Jahresübung für alle Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensbök an. Einsätze unter Atemschutz können sehr belastend sein. Daher muss sich jeder Atemschutzgeräteträger jährlich den Strapazen der Atemschutzstrecke stellen.

       

11 Kameraden, die eine gültige G26.3 (Eignungsuntersuchung für Atemschutzgeräteträger) haben, nahmen an der Jahresübung teil. Kameraden, die aus persönlichen Gründen diesen Termin nicht wahrnehmen konnten, bekommen einen Nachholtermin von der Feuerwehr Technischen Zentrale in Lensahn.

In Lensahn angekommen folgte eine etwa 15-minütige theoretische Auffrischung über den Ablauf der Jahresübung und das richtige Tragen der Einsatzschutzkleidung, sowie das Verhalten in der Atemschutzstrecke. Die Jahresübung besteht aus Leitersteigen, schnelles Gehen auf dem Laufband, zweimal die Atemschutzstrecke durchlaufen und dann zum Schluss wieder Leitersteigen und schnelles Gehen auf dem Laufband.

Alle Atemschutzgeräteträger haben erfolgreich die diesjährige Jahresübung bestanden und sind gut vorbereitet und wieder einsatzbereit!