Seit dem 24.05.2016 werden wir mit neuen Alarmstichworten alarmiert. Hatten wir bisher B00 bis B6 für Feuer und H für Hilfeleistung, ist das neue System jetzt Bundesweitweit einheitlich:

Feu 00 als Standard bis Feu 07 für Grösstfeuer. Dazu wird das Alarmstichwort durch weiter Zusätze ergänzt, wie z.B. Y für Menschen in Gefahr oder X für Einsätze mit Gefahstoffen.

Bei den Hilfeleistungen steht jetzt das TH davor, sonst aber wie bei FEU auch 00= Standard K =klein  G=groß und dann zusätzlich einige Hinweise, z.B. Aust= austretende Stoffe, oder Gas für Einsätze mit Gasaustritt

So sieht heute auf einem DME (Digitaler Meldeempfänger) eine Einsatzmeldung z.B. so aus:

 

11:12 Uhr am 23.Juni

Volllalarm SR Schornsteinbrand ( FEU 00) (SR steht für Sonderrechte)

Ort des Einsatzes, zusätzliche Hinweise ( z.B. keine Personen im Gebäude)

Aufstellung der Alarmierten Einheiten: FF Ahrensbök (77/01) FF Gießelrade (77/05)...

So können wir aus der Meldung auf unserem DME, den jeder Kamerad immer bei sich trägt, sehen, auf was wir uns einstellen müssen und auch in welcher Reihenfolge die Fahrzeuge besetzt werden. Bei FEU brauchen wir die Fahrzeuge für die Brandbekämpfung, bei TH z.B. den Rüstwagen.

Wer bei welchen Stichwort alarmiert wird regelt die AAO, die Alarm-Ausrücke-Ordnung. Welche Feuerwehren alarmiert werden steuert eine im Leitstellenrechner hinterlegte Bereichsfolge - damit immer ausreichend kompetente Hilfe kommt!